Die MittwochsBox vom Osterhasen

Eigentlich hab ich mir das mit dieser MittwochsBox so ganz entspannt vorgestellt. Ich hab nämlich Urlaub - und deshalb wollt ich einfach dem Herrn Krautgärtner eine schöne Lunch-Box packen und hab dazu am Dienstag viel Zeit, etwas wirklich Leckeres vorzubereiten. Tja - denkste Puppe!

Dabei war es jetzt nicht mal allzu kompliziert, was ich mir für die Oster-Box überlegt hatte. Ein fruchtiger Eier-Salat, dazu ein frisch gebackener Semmelhase und Knabber-Möhren. Aber zunächst hab ich mal den Rohrbruch in unserer Zufahrt nicht einkalkuliert; und der hat mir sozusagen als Nebenwirkung eben so für ein paar Stunden das fließende Wasser entzogen. Das ist mal richtig praktisch, wenn man klebrigen Roggenteig verbacken will, sag ich Euch!
Immerhin schaut er doch trotzdem ganz niedlich aus - der Semmelhase. Allerdings muss ich Euch das Rezept noch etwas vorenthalten - das Ursprungs-Rezept stammt noch aus meiner ersten Vollkorn-Selbstmahl-Phase (ja, gebe zu, bin schon etwas älter...). Ich hab zwar für heute schon etwas daran rumgeschraubt, aber die Semmeln sind immer noch - naja, sagen wir mal - seeeehr kompakt. Da muss ich noch bisschen feilen, bevor das Rezept online geht.

Nichts desto trotz geht der Kopf dieses Häschens mit Knabber-Möhrchen in die Brotdose. Eigentlich schwebten mir da zwei, drei kleine, niedliche Möhrchen vor. Aber dann kamen beim Buddeln in unserer Sandkiste mit den Karotten (ja, es sind immer noch welche da, aber jetzt geht es wirklich dem Ende entgegen...) nur die ganz großen Teile zum Vorschein. Nun gut, werden die halt großzügig geschält und in Stücke geschnitten.
Bleibt noch der Eier-Salat - da hab ich jetzt keine Beschwerden. Außer dass ich beim Mayonnaise- Schlagen fast den Motor des Pürierstabes in den Hitze-Tod getrieben habe, hat er sich nicht weiter gegen die Zubereitung gewehrt. Also - geht doch. Ab in meine Lieblings-Glasschüsseln mit dem dichten Deckel. Und dann - guten Appetit, Herr Krautgärtner. :-)

Eier-Salat mit Ananas und Curry-Mayonnaise

5 Eier
1 Baby-Ananas
1/2 Bd. Schnittlauch

Für die Mayonnaise
4 TL Curry
 1 Eigelb
1/2 Zitrone
1 TL Feigensenf
150 - 200 ml Rapsöl
3 EL Joghurt
Die Eier hart kochen, abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden. Die Ananas schälen und den Strunk entfernen, 3/4 der Ananas in Stücke schneiden, das restliche Viertel pürieren.

Das Curry in einer Pfanne anrösten, bis es duftet. Aber vorsichtig, zuviel Hitze macht es schnell bitter. Dann das Ananaspüree einrühren, so dass eine dicke Paste entsteht. Abkühlen lassen.

Für die Mayonnaise des Eigelb mit dem Saft der halben Zitrone - wer es nicht so säuerlich mag, nimmt lieber bisschen weniger - und dem Feigensenf mit dem Pürierstab verquirlen. Dann zunächst tropfenweise das Rapsöl einquirlen, nach und nach mutig die Tropfmenge bis zu einem dünnen Strahl steigern und zu einer nicht zu festen Mayonnaise schlagen.

Dann den Joghurt und die Curry-Ananas-Mischung unter die Mayonnaise rühren. Die Eier-Scheiben und Ananas-Würfel vorsichtig mit einem Teil der Mayonnaise mischen und vor dem Servieren mit dem in Röllchen geschnittenen Schnittlauch bestreuen.

Puh, geschafft.
Hier kommt also doch noch mein Betrag zur MittwochsBox Osterfrühstück Reloaded
http://blog.leckerbox.com/2014/04/09/mittwochsbox-37-verruecktes-osterfruehstueck/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=mittwochsbox-37-verruecktes-osterfruehstueck
 Der Eiersalat reicht für 2 Personen

Die Mayonnaise-Menge ist ziemlich großzügig bemessen, denn es gibt halt so selten halbe Eigelbe :-/ Aber der Rest schmeckt auch sehr lecker als Dressing für Kartoffelsalat oder Dip zu Backfisch oder... oder... oder...

Und wer keine Lust oder Zeit zum Mayonnaise-Schlagen hat, hier die Schnell-Variante:
Fertige Mayonnaise mit Joghurt, Curry und Ananas-Saft abschmecken.  ;-)

Kommentare

  1. Das ist ja mal ein großes Häschen. Sieht lecker aus und genau die richtige Menge für einen Brunch.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      lieben Dank. Und man muss auch gar nicht so - hmmm - vollwertigen Teig verwenden wie ich. Mit süßem Hefeteig sollte er sogar für die Oster-Kaffeetafel geeignet sein - dann natürlich keinen Kümmel etc. drauf, sondern eher Hagelzucker und Mandeln :-)
      LG Sylvia

      Löschen
  2. Liebe Sylvia,
    das ist ja ein toller Hase geworden. Das muss ich glaube ich mal ausprobieren mit meinem Teig für die Dinkel-Overnight-Brötchen, das klappt bestimmt genau so gut. Und der Salat mit dem Ananas hört sich ja mal spannend an. Ich freue mich sehr das du den Frühstückstisch mit gedeckt hast.
    Liebe Grüße
    Simone :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,
      ja, das klappt bestimmt. Damit es ausgewogen aussieht, wiegt man den Teig für die Brötchen am besten ab. Die Runden sind doppelt so schwer wie die Ovalen - bei mir waren es 200 g und 100 g. Viel Spaß beim Backen.
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen